Stahle / 07.07.2019 (MR) Feuer löschen und Menschen retten. Das mussten die Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr Höxter-Nord am Wochenende in Stahle. Einmal einen Tag wie bei einer Berufsfeuerwehr erleben. Der Berufsfeuerwehrtag gab den Jugendlichen einen kleinen Einblick in die Arbeit bei der Berufsfeuerwehr. Es gab einen Tagesdienstplan mit Unterrichts- und Essenszeiten, Sport und Freizeit. Diese Ausbildung wurde durch unangekündigte „Einsätze“ unterbrochen. Dann musste sofort alles stehen und liegen gelassen werden und die Fahrzeuge mussten besetzt werden.

Brakel / 22.06.2019 (MR) Zu ihrem 40. Jubiläum richtete die Jugendfeuerwehr Brakel die Abnahme der Leistungsspange auf Landesebene aus. 29 Jugendfeuerwehren aus ganz NRW nahmen daran Teil, darunter auch die drei Höxteraner Jugendfeuerwehren. Die drei Gruppen, bestehend jeweils aus neun Jugendlichen, kämpften in den fünf Disziplinen um die begehrte Leistungsspange, die höchste Auszeichnung in der Jugendfeuerwehr.

 

Höxter / 02.02.2019 (MR) Mit einem Rückblick über das vergangene Jahr begann Stadtjugendfeuerwehrwart Friedrich Meyer die diesjährige Jahreshauptversammlung der Jugendfuerwehr Höxter. Bei jeder der drei Gruppen stand neben den regulären Übungsdiensten weitere Unternehmungen, Besichtigungen, Spiele ohne Grenzen, Abnahhme der Leistungsspange oder Fahrten auf dem Dienstplan. Aber auch gemeinsame Veranaltungen wie beispielsweise das viertägige Zeltlager auf Kreisebene in Peckelsheim wurden durchgeführt.

Bödexen / 09.09.2018 (MR) Beim Tag des offenen Tores der Löschgruppe Bödexen war auch wieder der Feuerwehrnachwuchs gefragt. Bei einem Löschangriff zeigten sie ihr Können. Schläuche ausrollen, Verteiler setzen, Strahlrohr anschließen und schon hieß es "Wasser marsch !". Das aufgebaute brennende Holzhaus konnte mit den drei C-Rohren schnell gelöscht werden.

Höxter / 01.09.2018 (MR) Neben einer Fahrzeugausstellung und der Fahrzeugeinweihung des neue Rüstwagen zeigte auch die Jugendfeuerwehr Höxter-Mitte beim Feuerwehrtag was sie kann. In einer verrauchten Garage wurde eine Peson vermisst. Schnell rüstete sich der erste Trupp mit Atemschutzgerät, Schlauch und Strahlrohr aus. Dann wurde die vermisste Person in der verrauchten Garage gesucht. Schnell wurde sie gefunden und konnte in Sicherheit gebracht werden.

Höxter-Peckelsheim / 23.-26.08.2018 (MR)

Alle zwei Jahre findet für die rund 500 Mitglieder der 21 Jugendfeuerwehren aus dem Kreis Höxter ein Zeltlager statt. Für ein verlängertes Wochenende werden irgendwo im Kreis Höxter, oder auch schon mal im angrenzenden Hessen, von Donnerstag bis Sonntag die Zelte aufgeschlagen. In diesem Jahr war das Ziel der Jugendfeuerwehren die Schule in Peckelsheim. Vom 23. bis 26. August war wieder Spiel und Spaß bei einem abwechslungsreichen Programm angesagt.

Stahle / 23.06.2018 (MR) Zu einem Spiel ohne Grenzen lud die Löschgruppe Stahle neben den Löschgruppen aus dem Stadtgebiet sowie dem angrenzenden Niedersachsen auch die Jugendfeuerwehren der Stadt Höxter ein. Die Jugendfeuerwehren Höxter-Nord und -Mitte kämpften bei den Spielen bei denen es um Schnelligkeit und Geschick ging gegen die Erwachsenen Gruppen. Leider reichte es am Ende nicht für die ersten Plätze, aber trotzdem hatten alle viel Spaß an dem Nachmittag. Die Jugendfeuerwehr Höxter-Nord zeigte zudem ihr Können in der Brandbekämpfung. Mit dem LF20-KatS aus Bödexen kamen sie angefahren. Schnell war der Löschangriff aufgebaut und das brennende Haus gelöscht.

Albaxen / 05.05.2018 (MR)

Bei strahlendem Wetter öffnete die Löschgruppe Albaxen ihre Türen und lud alle Interessierten ins Feuerwehrgerätehaus ein. Es gab viel zu sehen wie z.B. eine Fahrzeugausstellung oder eine Fettexplosion. In einem Pavillion mit zahlreichen Fotos gab die Jugendfeuerwehr einen Rückblick über ihre letzten Veranstaltungen und Aktivitäten. Übungsabende, Spiele ohne Grenzen, Fahrten, Zeltlager und sonstige Unternehmungen der letzten Jahre waren zu sehen. Die Nachwuchsbrandbekämpfer zeigten aber auch was sie können. Ein angenommener Brand sollte bekämpft werden. Schnell wurde ein Löschangriff aufgebaut um das Feuer löschen zu können.

Höxter / 13.04.2018 (TKu)

Auch wenn die Unteroffiziere der zweiten Kompanie der Schützengilde Höxter mit 227 Ringen beim diesjährigen Stadtpokalschießens der Vereine im Schützenhaus Höxter siegten, die Feuerwehr und Jugendfeuerwehr Höxter glänzte mit Beteiligung und ebenfalls einem „netten“ Ergebnis. Der Löschzug Höxter 1 erzielte Platz 17 von 22 mit 198 Ringen. Die Gruppe Löschzug Höxter 2 errang Platz 12 mit 206 Ringen. In der Jugendwertung erreichten die Jugendfeuerwehrgruppen den zweiten, dritten und fünften Platz. In der Jugend-Einzelwertung errang Robin Thielsch von der Jugendfeuerwehr Gruppe 1 die zweite Platzierung. Der ausrichtende Schützenverein Höxter war mit der Beteiligung sehr zufrieden, wie der erste Vorsitzende des Vereins, Jörg Suermann, berichtet. Neben 26 Höxteraner Vereinsgruppen beteiligte sich auch eine Abordnung des Schützen- und Heimatvereins Niesen als Gastschützen an dem Pokalschießen.

Höxter / 28.02.2018 (TKu)

Den Erlös aus dem Verkauf ihres Benefiz-Adventskalenders hat der Lions-Club Höxter-Corvey in diesem Jahr der Jugendarbeit und dem Frauenhaus des Kreises Höxter gewidmet. 12.100 Euro kamen bei dieser Benefizaktion zusammen, die der Lions-Club an die Jugendfeuerwehren Beverungen, Boffzen und Höxter sowie an das Frauenhaus des Kreises Höxter gespendet hat. Lions-Präsident Andreas Krukemeyer übergab nun den symbolischen Scheck im Feuerwehrgerätehaus Höxter an die Jugendwarte der Jugendfeuerwehrgruppen sowie an die Vorsitzende des Frauenhauses, Ingrid Gräfin Droste zu Vischering.

Höxter / 03.02.2018 (TKu)

Jugendfreizeit-Zeltlager auf der Insel Ameland, Feuerwehrausbildung, Wettkämpfe, Erste-Hilfe-Kurs, Spiel und Spaß sowie andere Fortbildungen: Bei der Jugendfeuerwehr in Höxter wird es nie langweilig. Das stellte Stadtjugendwart Fritz Meyer auf der Jahreshauptversammlung der drei Jugendfeuerwehren Höxter-Nord, -Mitte und -Süd fest, bei der ein kleines Resümee über das vergangene Jahr gezogen wurde. Es sei ein spannendes Jahr gewesen, in dem erstmals auch der neue „Küchentonner“ der Jugendfeuerwehren beim 10-tägigen Inselzeltlager auf der holländischen Insel Ameland zum Einsatz gekommen ist. Die Erholungsfreizeit habe den Kindern und Jugendlichen sehr gut getan, berichtet Stadtjugendwart Meyer. Mit einem „Spiel ohne Grenzen“ feierte die Jugendfeuerwehr Höxter-Nord im September vergangenen Jahres ihr 15-jähriges Bestehen.

Steinhagen / 23.09.2017 (MR)

Um die Leistungsspange zu erwerben fuhren die Gruppen Nord und Süd zur Abnahme nach Steinhagen bei Gütersloh. Viele Stunden Vorbereitung in den letzten Wochen liegen hinter ihnen um die geforderten Leistungen erfüllen zu können. Ein Löschangriff und eine Schnelligkeitsübung im feuerwehrtechnischen Teil, Staffellauf und Kugelstoßen im sportlichen Teil und die Beantwortung von Fragen waren die fünf Disziplinen die es zu bestehen galt.

Stahle / 16.09.2017 (TKu)

Die Jugendfeuerwehr Höxter-Nord feierte ihr 15-jähriges Bestehen mit einem Spiel ohne Grenzen am Feuerwehrgerätehaus in Stahle. Jugendfeuerwehren aus dem gesamten Kreisgebiet haben sich an den Wettkämpfen, die aus neun Disziplinen bestanden, beteiligt. Die ersten drei Gewinner-Gruppen wurden von Jugendwart Andreas Mühlen mit Pokalen ausgezeichnet. Platz 1 belegte die Jugendfeuerwehr Gruppe 1 aus Brakel mit 96 Punkten. Platz 2 ging ebenfalls in die Nethestadt nach Brakel, diesen belegte die Gruppe Brakel 2 mit 86 Punkten. Auf den dritten Platz kam das Mixed-Team aus Nieheim/Sandebeck mit 84 Punkten.

Ameland / 17.-27.07.2017 (MR)

Sonne, Strand und Meer: Alle zwei Jahre fährt die Jugendfeuerwehr Höxter auf große Fahrt. Das Zeltlager auf der holländischen Insel Ameland steht schon seit den 80er Jahren regelmäßig auf dem Programm. Zehn Tage wollen die Jugendlichen wieder mit ihren Betreuern die Insel in der Nordsee unsicher machen. Ein abwechselungsreiches Programm erwartete die Jugendlichen.

Fürstenau / 30.04.2017 (MR)

Seit 25 Jahren veranstaltet die Löschgruppe Fürstenau den Tanz in den Mai am Feuerwehrgerätehaus. Zum diesjährigen Jubiläum wurde die Tradition mit einem Zeltfest gefeiert. Neben einer Fahrzeugausstellung und einem Spiel ohne Grenzen für jedermann zeigte auch die Jugendfeuerwehr Höxter-Nord was sie kann. Bei einer Schauübung mussten die Nachwuchsbrandschützer einen Hausbrand löschen. Schnell wurde der Verteiler gesetzt und die Schläuche ausgerollt. Dabei mussten sie sich einen Weg durch die vielen Zuschauer bahnen. Nach dem „Wasser marsch!“ angefordert wurde, war das Feuer schnell gelöscht.